Basistherapie

Chronisches Handekzem

Erkennen, vorbeugen, behandeln
DHA Andy Nowack Hand salben Fotolia 80669448 M

Die tägliche Pflege der Haut mit regenerierenden und stabilisierenden Fett- und Feuchthaltestoffen schafft die Basis dafür, dass die Haut heilen kann und gesund bleibt. Aus diesem Grund spricht man auch von Basistherapie.

Da die Haut idealerweise mehrmals täglich und auch in den Arbeitspausen eingecremt wird, sollte sich das verwendete Produkt leicht verteilen lassen, schnell einziehen und einen atmungsaktiven Schutzmantel auf der Haut bilden.

Inhaltsstoffe von Produkten zur Basistherapie

Empfehlenswert:NICHT empfehlenswert:
 ausgleichende Fettstoffe  Parabene
 Feuchthaltefaktoren (z. B. bestimmte Fettsäuren)  Konservierungsstoffe
 ggf. natürliche entzündungs- hemmende Zusätze  Farbstoffe
   Duftstoffe

Basistherapeutika enthalten keine spezifischen Wirkstoffe wie Kortison oder Antibiotika.

tube

TIPP:
Cremen Sie Ihre Hände vor dem Schlafengehen gründlich ein!

Newsletter

Newsletter
mit dem Newsletter der Deutschen Haut- und Allergiehilfe e.V.

Wir informieren Sie regelmäßig über interessante Themen und neue Broschüren, die Sie kostenlos bestellen können. Auch bieten wir Ihnen die Möglichkeit, Ihre Erfahrung bei der Entwicklung und Verbesserung von Produkten einzubringen.

Aktuelle Pressemeldung

In Alltag und Beruf: So bleiben die Hände gesund

 

Bonn, 22.08.18 Chronische Handekzeme zählen zu den häufigsten Erkrankungen bei Erwerbstätigen. Etwa jeder zehnte Bundesbürger leidet daran. Was ist die Ursache? Wie kann man vorbeugen? Wie ist die Vorgehensweise beim Verdacht auf ein berufsbedingtes Handekzem und welche Therapien können helfen? Eine neue Broschüre der Deutschen Haut- und Allergiehilfe e.V. (DHA) beantwortet ausführlich die wichtigsten Fragen zu der chronisch-entzündlichen Hauterkrankung.

Weiterlesen ...

DHA auf Twitter